Bild: Optimale Kombination: PV-Anlage und Solarstromspeicher
Ekkehard Winkler/trurnit

Privater Solarspeicher

Solarstromspeicher rechnen sich

Kombinieren Sie Ihre Photovoltaik-Anlage mit einem Solarstromspeicher und optimieren Sie dadurch nachhaltig Ihren Eigenverbrauch. Vorhandene Fördermöglichkeiten steigern die Rentabilität der Speicher.

Der Vorteil: Die erzeugte Energie vom Dach wird nicht ins öffentliche Netz eingespeist, sondern bei Ihnen zuhause zwischengespeichert. Wenn Sie mehr Energie benötigen, als gerade erzeugt wird, springt der Solarstromspeicher ein und lässt Sie weiter unabhängig sein. Die Preise sind derzeit um rund ein Viertel gesunken, die Nachfrage steigt: Zuletzt setzten bereits 20.000 deutsche Haushalte auf Speicher für ihren Solarstrom.

Bild: Grafik zum Zusammenhang zwischen Strombezug, Speicherung und Eigenverbrauch
Klafke/KomSolar

Beispielrechnung

Für einen Haushalt mit Stromverbrauch von 4.500 kWh und einer solaren Stromproduktion von 4.900 kWh.

Kostenberechnung

ohne Stromspeicher

mit Stromspeicher

Stromkosten vorher
Stromkosten nachher
= Stromkosteneinsparung

1.260 EUR
733 EUR
527 EUR

1.260 EUR
448 EUR
812 EUR

Zuzüglich EEG-Vergütung

366 EUR

242 EUR

Ihr Vorteil

893 EUR

1.054 EUR

 
Die Beispielrechnung geht von einem Strompreis von 28 ct/kWh brutto aus.
Der Stromspeicher ermöglicht rund 65% Unabhängigkeit von externem Strombezug.
Die EEG-Vergütung entspricht dem Stand September 2017 von 12,2 ct/kWh.

Grafik: Beispielrechnung einer Photovoltaik-Anlage mit Speicher
trurnit

Unser Angebot für Sie

Die von uns angebotenen Speicher sind modular aufgebaut und in den Größen 2,5 kWh, 5 kWh, 7,5 kWh und 10 kWh erhältlich. Durch den modularen Aufbau können Sie die Kapazität jederzeit bequem auf bis zu 10 kWh erhöhen.
Sprechen Sie uns an.

Fragen & Antworten

  • Welche Lebensdauer haben Batteriespeicher?

    Die Lebensdauer von Batteriespeichern hängt von deren Technologie ab und ergibt sich aus den sogenannten Vollzyklen, die der Speicher durchläuft, bis er noch 80 Prozent seiner Nennkapazität besitzt. Als Vollzyklus wird eine komplette Ladung der nutzbaren Kapazität bezeichnet. Die gängigen Lithium-Ionen-Batterien erreichen bis zu 8000 Vollzyklen. Bleibatterien hingegen erreichen etwa 2000 bis 2800 Ladezyklen. Pro Jahr werden Solarspeicher 200 bis 270 Mal geladen und wieder entladen.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Werden Solarspeicher staatlich gefördert?

    Seit Mai 2013 gibt es mit „Solar Invest“ ein staatliches Förderprogramm, das die Neuinstallation von stationären Batteriespeichern in Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage fördert. Die Förderung besteht aus einem zinsgünstigen KfW-Kredit und einem Tilgungszuschuss. Der Tilgungszuschuss wird dabei auf das Speichersystem und nicht in die Investition in die Anlage gewährt. Der Kredit kann auf die Gesamtinvestition beantragt werden. Das Volumen von Solar Invest wird jährlich neu definiert.

    Der KfW-Kredit wird unter folgenden Voraussetzungen gewährt:

    1. Die PV-Anlage besitzt eine maximale Leistung von 30 kWp.

    2. Das Batteriesystem hat eine Garantie von mindestens 7 Jahren.

    3. Der Solarspeicher wird mindestens fünf Jahre lang betrieben.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Sind Batteriespeicher für jede Photovoltaik-Anlage geeignet?

    Batteriespeicher sind für jede Anlage geeignet. Die Solarspeicher lassen sich nicht nur bei neuen Anlagen installieren, sondern auch bei Bestandsanlagen nachrüsten. Bei Nachrüstungen sind gegebenenfalls weitere Anpassungen notwendig.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • An welchem Standort können Solarspeicher-Systeme installiert werden?

    Voraussetzungen für die Installation eines Lithium-Ionen Speichersystems sind frostfreie, trockene Räume, zum Beispiel ein Kellerraum.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Welche Solarspeichertechnologien werden heute verbaut?

    Heute werden überwiegend Speicher auch Lithium-Ionen Basis installiert. Im Gegensatz zu Bleibatterien hat diese Technologie den Vorteil eines höheren Wirkungsgrades, somit mehr Nutzkapazität und auch eine längere Lebensdauer. Ein weiterer Vorteil ist die Kompaktheit von Lithium-Ionen Speichern. Vergleichbar mit einer Waschmaschine kann der Speicher bequem in einem Haushalt installiert werden.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Was ist der Unterschied zwischen AC und DC Speichersystemen?

    Bei einem DC Speichersystem verwenden PV-Anlage und Speicher denselben Wechselrichter. Bei einem AC System sind ein Wechselrichter für die PV-Anlage und ein Wechselrichter für den Speicher notwendig. Beide Systeme haben einen ähnlichen Systemwirkungsgrad.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Ist eine individuelle Planung für Solarspeicher-Systeme notwendig?

    Ja, weil eine genaue Abstimmung zwischen der Größe Ihrer Photovoltaik-Anlage und der zu wählenden Größe des Solarspeichers notwendig ist. Zudem sollte auch eine sinnvolle und wirtschaftliche Nutzung der Anlage gewährleistet werden. Beispiel: Wird die Speicherbatterie zu groß ausgelegt, kann sie oftmals nicht vollständig geladen werden. Ist der Speicher hingegen zu klein dimensioniert, ist die Ausbeute zu gering.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Welche Vorteile bietet der Einsatz von Batteriespeichern?

    Ergänzen Sie Ihre Photovoltaik-Anlage durch einen Batteriespeicher, können Sie den Eigenverbrauch Ihres selbst erzeugten Ökostroms auf durchschnittlich 60 % erhöhen. Gleichzeitig sinkt Ihr Strombezug aus dem Netz. Positiver Effekt für Sie: Die Stromrechnung Ihres Energieversorgers wird weiter deutlich gesenkt. Mit einem Batteriespeicher schaffen Sie sich weitreichende Unabhängigkeit von Netzbetreiber und Energielieferanten.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Was ist der Unterschied zwischen Nutz- und Nennkapazität?

    Die Nennkapazität beschreibt das gesamte Speichervermögen einer Batterie in Kilowattstunden (kWh). Die Nutzkapazität gibt an, wie viele kWh die Batterie tatsächlich genutzt werden kann. Sie ist das Resultat aus der Multiplikation von Nennkapazität und Entladetiefe. Bei einem Lithium-Ionen-Speicher bewegt sich die Nutzkapazität meist zwischen 80 bis 90 Prozent. Bei Blei-Batterien liegt diese bei etwa 50 Prozent.

    War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

  • Rückruf vereinbaren

    Ihre Daten werden nur zum einmaligen Rückruf bzw. zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet.

    Retype the CAPTCHA code from the image
    Neuen CAPTCHA-Code generierenCAPTCHA-Code ansagen
     
    Anfrage senden
  • Sie haben Fragen?

    In unseren FAQs finden Sie alles, was Sie wissen wollen, zum Beispiel:

    Wieviel Energie produziert eine Photovoltaik-Anlage und wie viel meines Strombedarfs kann ich damit decken?

    In Deutschland erzeugt eine Sonnenstrom-Anlage je 1 kWp installierte Photovoltaik-Leistung etwa 800 kWh bis 1000 kWh im Jahr. Die Leistung ist jedoch von der Dachfläche einerseits und Ihrem jährlichen …

  • Service

    Bild: Ein Mann sitzt mit Smartphone in der Hand am Laptop
    BillionPhotos.com/Fotolia.com

    Wir sind telefonisch gern für Sie erreichbar. Oder Sie schreiben uns einfach eine E-Mail. Wir antworten Ihnen so schnell wie möglich.

    Serviceline0361-652-2828

    E-Mailinfo@komsolar.de

Verwendung von Cookies

Um Ihr Nutzererlebnis auf unserer Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die KomSolar Service GmbH sogenannte Cookies. Nähere Informationen, auch zur Deaktivierung von Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.