Bild: Zwei Kinder sitzen im tiefen Schnee vor einem Weihnachtsbaum
trurnit

Weihnachtsbaumschlagen

Hier kommt der Baum aus dem Wald

Nordmanntanne, Blaufichte und Co. sehen zwar super aus, werden in der Regel aber bereits drei bis vier Wochen vor dem Verkauf geschlagen und haben lange Transportwege hinter sich. Holen Sie Ihren Baum doch direkt aus dem Wald vor Ihrer Haustür.

Gerade einmal 10.000 der insgesamt eine Million in Thüringen verkauften Weihnachtsbäume stammen aus dem heimischen Wald. Dabei bietet der Weihnachtsbaum aus Försterhand viele Vorteile: Anders als die Importgewächse sind die Bäume garantiert frisch geschlagen, behalten lange ihre Nadeln, werden weder gedüngt noch mit Pflanzenschutzmitteln behandelt, haben einen kleinen ökologischen Fußabdruck und sind vergleichsweise preiswert. Sie fallen entweder bei der alljährlichen winterlichen Waldpflege an oder stammen aus speziellen Aufforstungen im Bereich von Stromtrassen. Dort dürfen aus Sicherheitsgründen Bäume nicht in die Höhe wachsen und werden bei Weihnachtsbaumgröße geerntet.

In vielen der landesweit 24 Forstämter können in den nächsten Wochen Fichten, Kiefern und Douglasien im Wald vor Ort, oft bei Bratwurst und Glühwein, selbst ausgesucht und eingeschlagen werden – ein paar schöne Stunden mit der ganzen Familie an der frischen Luft inklusive. In ausgewählten Ämtern und Revierförstereien verkaufen die Forstämter ab Dezember außerdem frisch geschlagene Weihnachtsbäume.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig unter ThüringenForst, ob Sie eingeschlagene Weihnachtsbäume auf dem Forstamtshof angeboten bekommen, oder Bäume zum „Selberschlagen“ im Wald ernten können. Dann benötigen Sie Handschuhe und Säge. In der Regel werden die Weihnachtsbäume vor Ort für einen problemlosen Transport eingenetzt.

Hier finden Sie eine Auswahl an Thüringer Forstämtern, bei denen Sie Ihren Weihnachtsbaum erhalten oder auch im Wald schlagen können:

Bild: Ein Pärchen trägt einen selbst geschlagenen Baum durch eine Winterlandschaft
trurnit

Nachfolgend haben wir für Sie eine Auswahl an Thüringer Forstämtern zusammengestellt, bei denen Sie Ihren Weihnachtsbaum erhalten oder auch im Wald schlagen können:

Forstamt Heiligenstadt

Wann: 14. Dezember von 9 bis 14 Uhr
Wo: Parkplatz an der Gaststätte „Forsthaus Heiligenstadt“
Was: Weihnachtsbaumverkauf, Glühwein und Bratwurst
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Michael Beume unter 0172 3480200.

Wann: 14. Dezember von 8 bis 16 Uhr
Wo: Ehem. Pflanzengarten zwischen Großtöpfer und Pfaffschwende
Was: Weihnachtsbaumverkauf, Glühwein und Bratwurst
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Volker Nagel unter 0172 3480196.

Forstamt Leinefelde

Wann: 15. Dezember von 9 bis 16 Uhr
Wo: Forstbaumschule Breitenworbis
Was: Weihnachtsbaumverkauf
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Gerald Hartmann unter 0172 3480239.

Forstamt Finsterbergen

Wann: 16. bis 20. Dezember von 13 bis 16 Uhr sowie am 14. und 21. Dezember von 10 bis 15 Uhr, kein Verkauf am Sonntag
Wo: Nähe Abzweig der B88 von Georgenthal nach Tambach-Dietharz
Was: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen, Bratwurst
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Dirk Dubetz unter 0172 3480150.

Forstamt Oberhof

Wann: 14. Dezember von 9 bis 13 Uhr
Wo: Nordknoten Oberhof
Was: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen, Suppe und Glühwein, Kutschfahrt, Posaunenchor
Für weitere Informationen erreichen Sie das Forstamt unter 036842 5260.

Forstamt Erfurt-Willrode

Wann: 5. bis 8. Dezember, 12. bis 14. Dezember sowie 19. bis 21. Dezember und am 23. Dezember, werktags von 13 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr
Wo: Forsthaus Willrode
Was: Weihnachtsbaumverkauf
Für weitere Informationen erreichen Sie Försterin Uta Krispin unter 0172 3480109.

Forstamt Frauenwald

Wann: 13. und 14. Dezember von 8 bis 15:30 Uhr
Wo: Kanapee zwischen Oberpörlitz und Heyda
Was: Weihnachtsbaumverkauf
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Matthias Wetzel unter 0172 3480168.

Forstamt Neustadt

Wann: 14. Dezember von 9 bis 13 Uhr
Wo: Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel, Spielplatz OT Oberkrossen
Was: Weihnachtsbaumverkauf, Glühwein und Musikkapelle
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Maik Meißner unter 0172 3480322.

Forstamt Weida

Wann: 14. Dezember von 9 bis 13 Uhr
Wo: Forstbetriebshof Greiz-Waldhaus Nr. 7 und Forstbetriebshof Altenburg in Milchwitz
Was: Weihnachtsbaumverkauf
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Jens Frotscher 0172 3480416 (Greiz) und Förster Jens Becher unter 0172 3480426.

Wann: 14. Dezember von 8 bis 13 Uhr
Wo: Revierförstereien Greiz und Gommla
Was: Weihnachtsbaumverkauf
Für weitere Informationen erreichen Sie Försterin Bärbel Ruder unter 0172 3480415 und Förster Uwe Ruder unter 0172 3480417.

Forstamt Schönbrunn

Wann: 14. Dezember von 14 bis 16 Uhr
Wo: Im Wilkengrund, 98553 Breitenbach
Was: Weihnachtsbäume zum Selberschlagen
Für weitere Informationen erreichen Sie Förster Thomas Specht unter 0172 3480358.

Forstamt Jena-Holzland

Wann: 14. Dezember von 9 bis 13 Uhr
Wo: Pflanzgartenhäuschen in 07768 Hummelshain
Was: Weihnachtsbäume
Für weitere Informationen erreichen Sie Revierleiter Bernd Raabe unter 0172 3480401.

In der Auswahl ist kein Forstamt in Ihrer Nähe? Dann fragen Sie doch Ihren Förster. Hier gibt es eine Übersicht über die Thüringer Forstämter.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet technisch notwendige Cookies. Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Ohne diese Cookies kann die Website nicht vollständig dargestellt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.